Joomla

Studiengänge

Elektrotechnik: empfehlenswert - ja/nein?


Nickname: stonedDragon
Bundesland: Bayern Stadt: München
Hochschule: Technische Universität München
Bezeichnung des Studienganges: Elektrotechnik und Informationstechnik
Semester: 5
Abschluss: Bachelor
Allgemeine Bewertung des Studiums: Gut
Allgemeine Bewertung der Hochschule: Mittel
Bewertung des Umfelds:

Da es sich um eine Technische Universität handelt, sind entsprechend mehr Männer als Frauen hier immatrikuliert. Zudem findet man auch sehr viele Chinesen und Tunesier in diesem Studiengang. Doch insgesamt ist hier die Stimmung ganz okay, ab dem 3ten Semester wird sie noch besser.


Bewertung der Stadt:

München ist die Landeshauptstadt Bayerns. Es wird hier sehr viel geboten, egal auf was man grad Lust hat. Für Partygänger sind hier viele Locations zu finden, wie z.B. die Kultfrabrik und den Clubs am Maximilliansplatz. Wer sich einfach nur entspannen möchte, ist im Englischen Garten oder so richtig. Richtig bekannt ist München ja wegen der "Wiesn". Diese finden zum Glück immer Ende September und somit in den Semesterferien statt.
Was man München ankreiden kann, sind die hohen Mietkosten sowie die teuren Fahrtickets. Ich persönlich wohne am Olympiazentrum (2ter Ring) und muss 32,90 Euro für die Mopnatskarte berappen. Zudem zahle ich für mein Wohnheimsplatz (Bungalow) des Studentenwerk Münchens 308 Euro Miete. Das ist schon nicht wenig, aber für die Lebensqualität ist es hier auf jeden Fall Wert.


Beschreibung:

Ich habe mir schon in der zwölften Klasse Gedanken gemacht, was ich studieren möchte. Für mich stand das Studium, vor allem im technisch-naturwissenschaftlichen Bereich schon immer fest. Nur ich konnte mich zwischen Maschinenbau, was anfangs immer verlockender klingt, und Elektrotechnik nicht entscheiden. Und beinah wäre ich auch schon in Garching gelandet ;)
Für Elektrotechnik brauchst du weder ein besonders guten Abiturschnitt noch irgendwelche Vorpraktikas. Einfach für das Studium einschreiben und die freie Zeit bis zum Studium genießen^^.
Das Studium an sich ist sehr abwechslungsreich gestaltet, vorrausgesetzt man bringt eigenes Interesse an Computer, Elektronik und Mathe mit. Die ersten zwei Semester sind aufgrund der GOP-Regelung recht angespannt. Ich möchte nicht sagen, dass die GOPs schwer sind, aber der Druck vor der Exmatrikulation ist enorm. Später wird es vom Stoff her nicht leichter, aber der enorme Druck ist erstmal weg. Trotzdem ist man sehr froh, das Grundstudium hinter sich gelassen zu haben. Über das Hauptstudium kann ich nicht viel sagen, ich muss das erst selbst noch entdecken ;).
Ich möchtre mit dieser etwas kurzen Bericht meine Erfahrung bis jetzt einbingen. Hoffe ihr entscheidet euch gut für eure weitere Laufbahn!


Relevante Schulfächer: Mathe, Physik, Chemie, Englisch
Dein Tipp für Anfänger:

Mathe-Vorkurs ist sehr praktisch!


Hinzufügedatum: 2010-10-10 20:53:16    Hits: 1330


War dieser Bericht hilfreich für dich?
(8 Stimmen)

Kommentare 

 
0 #1 Bit 2011-06-30 10:34
Ich kann nur aus Erfahrung sagen, dass das Hauptstudium wesentlich besser ist, als das Grundstudium.

Man hat endlich die Möglichkeit sich genau die Fächer auszusuchen, die einen interessieren. Das erhöht natürlich auch die Motivation und den Spaß. Das ein oder andere Fach muss man dann doch nehmen, auch wenn es nicht ganz passt, aber wir sind ja auch nicht im Paradies.
Zitieren
 

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren

Powered by Sigsiu.NET RSS Feeds