Joomla

Studiengänge

Technische Chemie - man muss es lieben!


Nickname: Zuckerchemiker
Website: Website
Bundesland: Wien Stadt: Wien
Hochschule: TU Wien
Bezeichnung des Studienganges: Technische Chemie
Semester: 6
Abschluss: Bachelor
Allgemeine Bewertung des Studiums: Ausgezeichnet
Allgemeine Bewertung der Hochschule: Sehr gut
Bewertung des Umfelds:

Wie würde ich das studentische Umfeld bewerten?

Nun ja, mit gesamt 900 Chemiestudenten (inklusive Doktoranten) und 150 Anfängern pro Jahr kann man das Studium als sehr familiär bezeichnen. Man findet schnell Freunde und man kennt fast jeden, zumindest die Leute die in +/- 4 Semestern sind.
Dies ist auch sehr wichtig, denn das Studium ist schwer und zeitintensiv, durch den guten Zusammenhalt wird es aber wesentlich angenehmer.


Bewertung der Stadt:

Wien hat als Hauptstadt von Österreich eigentlich alles was man begehrt. Als wirkliche "Studentenstadt" kann man sie zwar nicht bezeichnen, aber wenn man weiß wo, dann findet man auch genügend studentenfreundliche Lokale und Veranstaltungen.


Beschreibung:

Zuerst einmal die nüchternen Fakten:
Das Chemiestudium an der TU gliedert sich in ein Bachelorstudium "Technische Chemie" welches 6 Semester dauert und mit dem Grad Bachelor of Science abschließt. Anschließend kann man aus verschiedenen Masterstudien wählen, welche mit dem Grad Master of Science abschließen. Diese dauern 4 Semester.

Anzahl der Studenten beträgt, wie bereits erwähnt, etwa 900. Jährlich beginnen 150 Studenten. Das Chemieinstitut besitzt gemeinsam mit der Verfahrenstechnik sowie Maschienenbau einen eigenen Kampus nahe der wiener Innenstadt.

Zu meinen Eigenen Erfahrungen:

Ich studiere seit 3 Jahren, eigentlich sehr erfolgreich. Das Studium gilt als eines der schwierigsten in Österreich und ich denke ich kann das bestätigen. Allerdings macht dies wohl nur teilweise der tatsächliche Schwierigkeitsgrad der Prüfungen aus, die wirklich schwierige Sache am Studium ist meiner Meinung nach, dass eine enorme Flexibilität und Ausdauerfähigkeit gefordert wird.

Dies geschiet vor allem durch die vielen Laborübungen welche erledigt werden müssen. Diese werden wie üblich so durchgeführt, dass vor der eigentlichen Übung eine "Besprechung"(kurze mündliche Prüfung) abgelegt werden muss, und im Anschluss ans praktische Arbeiten ein Protokoll sowie möglicherweise noch eine Besprechung abgelegt werden muss.

Dennoch gibt es keine unnötigen Übungen, man lernt viel und vor Allem lernt man neben dem reinem fachlichen Wissen und Handwerk auch zu Improvisieren und die vielgelobte "soziale Kompetenz".

Von vielen wird das Bachelor/Master-System verteufelt, hier stört es nicht. Nach einigen Problemen nach der EInführung läuft es sogar recht gut. Dies liegt vor Allem auch daran, dass es früher auch schon eine Gleiderung gab, die Spezialisierung wurde nun einfach in den Master verfrachtet.

Ein großer Vorteil dieses Systems ist auchdie Bachelorarbeit die man nun durchführen muss. Ich habe diese gerade abgeschlossen. Sie besteht aus einem mindestens 6-wöchigem Praktikum in eienr Forschungsgruppe, hierbei kann man an richtiger Forschung arbeiten und wenn man den richtigen Betreuer hat auch schon mal seine Arbeit auf Kongressen präsentieren oder sogar publizieren.

Ich selbst habe meine Arbeit im Bereich der Synthesechemie durchgeführt und werde auch diesen Zweig als Masterstudium wählen. Auch hier tritt der Vorteil der Bachelorarbeit und des relativ kleinen Studiums hervor. Man kennt schon alle wichtigen Leute;-)

Fazit: Ein hartes, zeitintensives Studium mit toller Kameradschaft unter den Studenten. Wenn man es will liebt man es udn man hat tolle Chancen auch während des Studiums schon an Forschung teilzunehmen.


Relevante Schulfächer: Chemie, Mathematik, Physik
Dein Tipp für Anfänger:

Kämpfen und nicht aufgeben! Und zusammenhalten!


Hinzufügedatum: 2010-09-03 02:23:59    Hits: 2933


War dieser Bericht hilfreich für dich?
(10 Stimmen)

Kommentare 

 
0 #1 westline.de 2014-03-19 19:49
Der Post erinnert mich an meinen Freund Dieter.

Der hat auch andauernd über Sachen wie Kugellager, Verfahrenstechn ik oder auch Ingenieurwissen schaften - Verfahrenstechn ik/Chemieingenieur wesen -
Technische Chemie, wovon ihr an diesem Ort schreibt, geredet.
Ich werde ihm den Post mal mailen. Danke für den kurzweiligen Post!
Zitieren
 
 
0 #2 Www.Westline.de 2014-03-19 19:50
Bitte teile mir doch mit, in welchem Umfang hier noch Gast-Verfasser gebraucht werden.
Ich finde die Postings hier absolut geil, schreibe selbst viel zu Bereichen wie Kugellager sowie auch Verfahrenstechn ik und habe Lust drauf, dass auch mal mehr Webnutzern zugänglich zu machen.

Die Adresse ist herbertlucero@g mail.com - wenn du mir deswegen texten willst.
Zitieren
 
 
0 #3 theendoftheinternet.com 2014-03-20 07:16
Wenn du magst, dann lass mich wissen, ob hier noch Gast-Autoren willkommen sind.
Meine Wenigkeit findet die Texte auf dieser Homepage extrem hammermäßig, schreibe selbst viel zu Themen-Gebieten wie Verfahrenstechn ik
oder außerdem Kugellager und habe die Absicht, dass auch mal anderen Personen zu zeigen.

Meine Adresse ist kristalhensley@ gmail.com - falls du mir deswegen schreiben willst.
Zitieren
 
 
0 #4 fb-spielfreunde.de 2014-03-20 21:25
Der Blog-Post erinnert mich an meinen ehemaligen
Kumpel Jan. Der hat auch immerfort über Zeug wie Wälzlager, Kugellager oder auch Ingenieurwissen schaften - Verfahrenstechn ik/Chemieingenieur wesen -
Technische Chemie, wovon ihr an dieser Stelle schreibt, geredet.
Ich werde ihm diesen coolen Artikel mal schicken. Auf jeden Fall danke und macht weiter so!
Zitieren
 
 
0 #5 www.krebs-kreis.de 2014-03-21 18:40
Verdammt guter Artikel Ich besuche eure Internetpräsenz echt oft und wurde fast nie
enttäuscht. Bleibt dran und bis in Kürze! Nur mal so nebenbei: Im Opera
läuft deine-studienwahl.de nicht so reibungslos.
Kann jemand da was tun? Den Webbrowser nutzen doch wahnsinnig viele Leute, oder?
Bis bald aus Indianapolis !
Zitieren
 
 
0 #6 Gertrude 2014-03-21 20:21
Vielen Dank für den Text. Ich studiere eure Netzpräsenz wahrhaftig oft und
wurde kaum enttäuscht. Bleibt dran und bis demnächst! Nur mal so nebenbei: Im Firefox läuft deine-studienwahl.de nicht so gut.
Sollte man da was machen? Den Browser verwenden doch eine Menge Webnutzer,
oder irre ich mich da jetzt?!? LG aus Ressen !!!
Zitieren
 
 
0 #7 xoc.pixub.com 2014-03-25 21:14
Ich wüsste gerne, inwiefern hier noch Gast-Schreiber willkommen sind.
Ich finde die Beiträge auf dieser Homepage absolut
super, schreibe eigenhändig viel zu Bereichen
wie Maschinenbau sowie auch Lineartechnik und habe
die Absicht, dass darüber hinaus mal einem größeren Publikum vorzustellen.
Meine E-Mail ist - falls du mir deswegen schreiben willst.
Zitieren
 
 
0 #8 http://www.pageballs.com/was- 2014-03-27 15:43
Bitte mail mir, in wie weit auf diesem Blog noch Gast-Autoren gesucht werden.

Ich finde die Artikel hier total gut, schreibe selbst viel zu Themenbereichen wie Verfahrenstechn ik oder ansonsten
Axiallager und habe viel Lust, dass auch mal anderen Personen zu zeigen.
Schreibe mir direkt, für den Fall, dass du das gut findest: delphiaprimrose @gmail.com
Zitieren
 
 
0 #9 Spiritoase.de 2014-04-05 12:15
Wenn du magst, dann lass mich wissen, in wie weit hier noch Gast-Verfasser gewünscht werden.
Ich finde die Artikel hier wirklich gut, schreibe selber viel zu Bereichen wie Maschinenbau oder mal Wälzlager und habe das Bedürfnis, dass darüber hinaus mal mehr Webnutzern verfügbar zu machen.

Mail mir direkt, wenn du das gut findest: rowenaalarcon@b igstring.com
Zitieren
 
 
0 #10 Kellye 2016-08-07 07:17
Yߋu just need to enter yoսr username oor е-mail fгom Mobile
Strike,choose your platform ɑnd then cljck on the Connect
switch beneath.
Zitieren
 

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren

Powered by Sigsiu.NET RSS Feeds