Joomla

Studiengänge

Bachelor und Master Physik


Nickname: zwieback111
Bundesland: Berlin Stadt: Berlin
Hochschule: Technische Universität Berlin
Bezeichnung des Studienganges: Physik
Semester: 8
Abschluss: Master
Allgemeine Bewertung des Studiums: Sehr gut
Allgemeine Bewertung der Hochschule: Sehr gut
Bewertung des Umfelds:

Das Gebäude ist ein wenig heruntergekommen, aber der PC-Pool hat gute Öffnungszeiten und immer durch einen fachkundigen Studenten besetzt. Die Fachbibliothek ist im Haus und gut ausgestattet, auch viele Plätze zum Lernen vorhanden. Im Atomic-Cafe kann man sich für 30 Cent einen Kaffee abzapfen und ein Brötchen essen und mit den Kommolitonen schnacken. Das Cafe ist studentisch verwaltet und hat eine entspannte und freie Atmosphäre. Die gesamte Studienatmosphäre ist im Master Physik von Entspanntheit und Freiheit geprägt. Leistungen muss man trotzdem erbringen.


Bewertung der Stadt:

Zu Berlin muss man keine Worte verlieren, jeder hat sein eigenes Bild von der fast einzigen Weltstadt in Deutschland (neben Hamburg ;-) )


Beschreibung:

Ich bin zum Master in Physik an die TU Berlin gewechselt, vorher habe ich meinen Bachelor erfolgreich in Göttingen abgeschlossen.
Die Uni Göttingen zählt zu den Elite-Unis, ich möchte trotzdem die physikalische Fakultät der TU Berlin kurz mit der phys. Fakultät der Uni Göttingen vergleichen.
Da Göttingen eine Elite-Uni ist, ist sehr viel mehr Geld vorhanden, außerdem ist Niedersachsen reicher als Berlin, auch deshalb gibt es dort mehr Geld für Forschung und Lehre. Zusätzlich bringen Studiengebühren der Uni Göttingen noch mehr Geld ;-) Dies wirkt sich darin aus, dass die physikalische Fakultät niegel-nagel-neu ist (Baujahr 2005), eine super Cafeteria, die vom Studentenwerk betrieben wird, im Haus hat, eine perfekt ausgestattete Physik-Bibliothek und 3 Computerräume mit kostenlosem Druckkontigent. Das Unigebäude kann dank Chip-Karte zu jeder Zeit betreten werden und im "Garten" ist ein kleiner Teich. Die Fakultät ist am Nordcampus mit allen anderen Naturwissenschaften untergebracht, daher auch Nerdcampus.
Dies hört sich nach einer Traumkulisse an, das ist auch so. Man muss aber bedenken, dass die ein Motto der Uni Göttingen "Tradition" heißt und das gerade in der Göttinger Physik gelebt wird. Täglich begegnen einem die Großen Physiker und Mathematiker, die in Gö gewirkt haben, im Studium und werden von den Professoren immer wieder genannt (Gauß, Planck, Riemann, Born, Fermi, Bohr, Nernst, Hilbert...). Die Uni ist höchst organisiert, was auf der einen Seite erleichtert, aber auf der anderen Seite die Freiheit sehr eingrenzt. Göttingen ist geradezu eine geleckte, Playmobil-Stadt mit einer herausragenden wissenschaftlichen Geschichte.
Gegen diese Musterfakultät sieht die physikalische Fakultät der TU Berlin sehr gammelig aus. Beide Fachbereiche sind in etwa gleichgroß (jeweils ca. 30 Professoren). Die Physik an der TU Berlin hat aber trotzdem alles zu bieten, was man braucht: Moderner PC-Pool mit kostengünstigem Drucker (5 Cent pro Seite), gut ausgestattete Bibliothek mit vielen Plätzen zum Lernen und ein studentisch geführtes Cafe (Atomic-Cafe). Dafür geht es hier sehr entspannt zu, den Kaffee kann man selbst kochen und Brötchen werden selbst geschmiert. Alles ist dadurch super günstig. Die TU Berlin ist quasi ein Abbild der Stadt Berlin, alles ein wenig schmuddelig aber alles entspannt und gelassen.

Wenn man beide Unis nebeneinander stellt, so hat man die ehrwürdige Streber-Playmobil-Uni Göttingen und die coole-rauchende-Schlampen-Uni TU Berlin.

Da ich hier in Berlin meinen Master mache und in Gö meinen Bachelor gemacht habe, kann ich unterschreiben, dass das Leistungsniveau beider Unis gleichhoch ist. Aufgrund der größe der Fakultäten sind auch alle wesentlichen Fachrichtungen der Physik an beiden Unis vertreten, wobei man sagen kann, dass die Uni Gö etwas stärker in Teilchenphysik ist und die TU Berlin etwas stärker in Festkörper und Laserphysik.

Die TU Berlin ist vom Studium im Bachelor und Master dem Diplom treuer geblieben, als die Uni Gö. In Berlin gibt es mündliche Prüfungen über mehere Vorlesungen hinweg und dafür weniger Klausuren. In Göttingen gibt es fast gar keine mündlichen Prüfungen und jede Vorlesung wird mit einer Klausur abgeschlossen. Die Gesamtzahl der Prüfungen ist bei beiden Unis ungefähr gleich und beide Verfahren haben ihre Vor- und Nachteile.
In Gö muss man nur für eine Vorlesung büffeln und dann die Klausur schreiben. Für jede Klausur gibts eine Note, so dass eine Klausur irrelevanter für den Gesamtschnitt ist. In Berlin muss man umfassender lernen, dafür zählt die Note über mehr als eine Vorlesung und eine einzelne Note wirkt sich auf den Gesamtschnitt stärker aus.

Berlin oder Göttingen?
Auch wenn Göttingen nicht so groß ist, so kann man schon seinen Spaß im Nachtleben und auf WG-Partys haben. Die Auswahl ist natürlich nicht annähernd so groß wie in Berlin aber es findet sich für jeden Geschmack etwas. Die Stadt Göttingen ist (wie oben erwähnt) sehr schön und traditionell außerdem ist man immer mit dem Fahrrad unterwegs, kurze Strecken und man ist schnell in der Natur. Berlin ist ein dreckiges Moloch und man ist die meiste Zeit mit der U-Bahn unterwegs, es ist dreckig und laut. Dafür spürt man aber den Puls des Lebens und der Stadt an jeder Ecke. Wie gesagt, Berlin ist der coole Checker mit zerschlissener Jeanshose in der 12. Klasse, der seinem Lehrer frech ins Gesicht qualmt. Göttigen ist der strebsame Klassenbeste mit untadeliger Anzughose und teurem Hemd.

Diese beiden urverschiedenen Städte ziehen auch verschiedene Erstsemester-Typen an. Nach Göttingen kommen viele, weil sie von den großen Physikern und Mathematikern gehört haben und das Renommee der Uni schätzen. Zur TU kommen die, die auch sehr an Physik interessiert sind, aber trotzdem noch ein bisschen verrückte Stadt und Leute um sich haben möchten.

Ein sehr wichtiger Punkt ist noch, dass man ab einem Bestimmten Zeitpunkt auch einen studiumsnahen Job haben möchte. Das ist in Göttingen außerhalb der Uni fast unmöglich. Zu viele Studenten auf zu wenig Unternehmen. Man kann nur in der Uni oder den Max-Planck-Instituten arbeiten.
Dagegen hat Berlin mehr zu bieten. Auch wenn die Arbeitslosenquote in Berlin erheblich höher ist, als in Göttingen, so findet man als Physiker sofort etwas. Es sind halt nicht die Akademiker die den Arbeitslosenmarkt ausmachen, sondern Ungelernte und Facharbeiter.
In Berlin gibt es 3 Unis, viele FHs, mehrere technische Bundesanstalten, mehrere Max-Planck-Institutue, Helmholtzinstitute, Heinricht-Hertz, Frauenhofer, Siemens und was weiß ich noch mehr.


Ich kann beide Unis empfehlen, mir wurde Göttingen bloß nach 3 Jahren zu klein und zu langweilig. Aber wer es ruhig und beschaulig mag, der ist in Göttingen super aufgehoben. Es gibt auch eine ernstzunehmende alternative Szene in Göttingen. Auch die AntiFa ist dort sehr stark :-) und viele Studenten sehr politisch.

Berlin und die TU sind groß und aufregend. Es ist immer was los und es gibt noch Langzeitstudenten !WOW! Großer Vorteil: Man muss keine Studiengebühren bezahlen. Also TU Berlin: Kostet ca. 250-300 Euro pro Semester. Göttingen kostet ca. 700 Euro pro Semester.


Relevante Schulfächer: Mathe, Physik
Dein Tipp für Anfänger:

Mach das 0. Semester unbedingt mit (Mathe-Vorkurs). Die ersten Semester sind hart. Die schafft man nicht alleine, selbst der intelligenteste schafft es nicht alleine. Sammle schnell Kontakte und schließ dich mit den neuen Freunden zu einer Lerngruppe zusammen. Zusammen ist vieles eher erträglich und es macht mehr Spaß.
Nochmal: Der erste Kardinalfehler ist es zu versuchen ein Physikstudium als Einzelgänger durchzuziehen!!!
Nachdem die ersten Semester durchgestanden sind wird es entspannter. Man ist leistungsfähiger geworden, weiß was wichtig ist und was nicht. Nun kommen auch noch die interessanten, forschungsnahen Themen dran.

Verschiebe niemals irgendwelche Prüfungen nach hinten. Du musst da eh durch! Verschieben führt zu einem riesen Prüfungsberg, der nicht mehr zu schaffen ist. Dies ist der zweite Kardinalfehler, der zum Scheitern führen wird.

Nimm dir die Zeit die du brauchst. Wenn du merkst, du brauchst mehr Freizeit, so plane Frühzeitig dein Studium in 7 oder 8 Semestern zu machen.


Hinzufügedatum: 2011-06-27 04:11:37    Hits: 1782


War dieser Bericht hilfreich für dich?
(14 Stimmen)

Kommentare 

 
0 #1 pamp suisse gold bars 2014-04-28 08:44
Currently it appears like Wordpress is the preferred blogging ploatform available rivht now.

(from what I've read) Is that wha you are using on your blog?
Zitieren
 

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren

Powered by Sigsiu.NET RSS Feeds